Zubehör

Ein optimales Fahrerlebnis durch das entsprechend passende Zubehör

Sind Sie gerade dabei Ihr altes Fahrrad auszutauschen? Haben Sie bereits modern aufgerüstet oder stehen vor ihrem aller ersten Faltradkauf? Sehr schön! Manchmal reicht aber der einfache Radkauf trotzdem nicht aus um das Beste aus Ihrer Neuerwerbung herauszuholen. Erst weitere und gezieltere Investitionen können dauerhaft den optimalen und bequemen Fahrspaß vermitteln.

Nachfolgend haben wir einiges Zubehoer und Bauteile dargestellt, welche eventuell von Ihnen ausgetauscht bzw. nachgerüstet werden sollten. Damit rückt das Gefühl der Freitheit immer näher.Zubehör für Klappräder und Falträder

Ein neuer Sattel für den besseren Fahrkomfort

FahrradSattel Mountainbike

Wie wir alle wissen, den perfekten Fahrradsattel gibt es nicht! Jeder Mensch hat einen unterschiedlichen Körperbau und dementsprechend auch ein unterschiedliches Schmerzempfinden. Einige können sich auf jeden beliebigen Sattel* setzen und spüren nichts beim Fahren. Doch etwa 30 % bis 50 % verspüren unangenehme Schmerzen. Vor allem bei einem Fahrradneukauf wird häufig nur ein schlichter Sattel dabei sein. Deshalb ist es um so wichtiger, sich für seine individuellen Bedürfnisse den richtigen Sattel nachzurüsten. Ob breit, schmal, sportlich oder voluminös, für Jeden gibt es den perfekten Sattel. Dabei sind die Preise nach oben hin natürlich offen. Aber denken Sie daran, ein guter Sattel* muss nicht unbedingt viel Geld kosten.

Hier mehr Informationen über Fahrradsattel*

Die Federsattelstütze ein unbedingtes Muss

FedersattelstützeBesitzen oder besaßen Sie bereits ein Fahrrad mit einer Federung im hinteren Rahmenbereich? Dann wissen Sie genau, dass man so etwas nicht missen möchte. Falt – und Klappräder haben nun leider häufig den Nachteil um Gewicht einzusparen und die Packmaße zu reduzieren, dass diese nicht verbaut wird. Dafür gibt es aber eine einfache Lösung, die Federsattelstütze!* Sie ist etwas schwerer als eine normale, aber um viele Kilogramm leichter als eine rahmenverbaute Federung und vom Komfort her genau so gut wie diese. Erschütterungen durch Schlaglöcher oder Unebenheiten auf der Fahrstrecke, werden durch die Federsattelstütze vom Fahrer ferngehalten. Dadurch ist das Bike stets unter Kontrolle und Arme und Rücken werden deutlich entlastet. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass mit der Federsattelstütze die Neigung des Sattels eingestellt werden kann, was bei einer normale Sattelstütze nicht möglich ist. Des Weiteren kann auch mit Hinsicht auf das Körpergewicht ein individueller Härtegrad eingestellt werden.

Hier mehr Informationen über Federsattelstützen*

Tragetaschen für den bequemeren Transport

Fahrrad Tragetasche TransporttascheHaben sie sich ein neues Faltrad zugelegt und suchen nun nach dem entsprechend passenden Zubehör? Dann ist vielleicht eine passende Tragetasche* genau das Richtige.

Denn stellen sie sich vor,  sie fahren an einem schlechten und nassen Tag durch die Stadt und kommen dann an den Punkt ihr Klapprad zusammenfalten und tragen zu müssen. Nun kann es passieren, dass sie sich beim tragen sehr schmutzig machen. Sind sie im Anzug unterwegs kann das natürlich richtig ärgerlich sein. Oder sie wollen ihr Faltrad dann einfach im Auto verstauen, möchten aber nur ungern ihren Kofferraum oder die Rücksitzbank arg verschmutzen, dann wäre auch hier eine Tragetasche* klar vom Vorteil. Zumal durch die Tasche auch ein viel angenehmeres Tragen auf der Schulter möglich ist, als das Faltrad die ganze zeit in einer Hand tragen zu müssen.

Hier mehr Informationen über Tragetaschen*

 

Klapppedale zum besseren Transport und Verstauung

Faltpedale Klapppedale FahrradpedaleHäufig müssen wir feststellen, dass viele Klappradhersteller am falschen Ende sparen. Ganz oft ist es nämlich so, dass Falträder mit normalen Pedalen ausgeliefert werden. Warum gerade hier ein paar Euro eingespart werden sollen ist uns unverständlich. Sollten Sie auch dieses Problem bei Ihrer Neuerwerbung haben, dann empfehlen wir unbedingt einen Austausch zu Faltpedalen*. Diese haben den einfachen Vorteil, dass wenn das Klapprad zusammengefaltet wird, die normalen Pedale an der Seite hervorstehen und das Tragen dadurch stark behindert werden kann. Aber auch wenn das Rad in den Kofferraum Ihres Autos soll, sind nicht faltbare Pedale sehr nervig. Dadurch können die Räder nicht ordentlich verstaut werden und der gesamte Druck lastet beim Liegen auf einem Pedal. Glücklicherweise sind Faltpedale kostengünstig nachzurüsten.

Hier mehr Informationen über Faltpedale*

Der Gepäckträger zur Rückenentlastung

Fahrrad GepäckträgerKlein, praktisch gut, so muss ein Faltrad sein. Dabei werden nun auch immer häufiger Gepäckträger als Zubehoer mit angebaut. Leider aber nicht bei jedem Faltradtyp. Wer deshalb nicht auf diesen Komfort verzichten möchte, kann sich diesen aber selbstverständlich noch an sein Rad nachträglich anbauen. Gepäckträger* bieten den Vorteil, dass Sie Ihre Tasche oder Rucksack während der Fahrt auf das Rad spannen können und dadurch wesentlich mehr Rückenfreiheit haben. Diesbezüglich entsteht durch den wegfallenden Druck auch weniger Schweißbildung und es macht einfach mehr Spaß zu fahren.

Hier mehr Informationen über Gepäckträger*

Fahrradtaschen für den bequemen Transport

Gepäckträgertasche

Ob mit oder ohne Gepäckträger, eine Fahrradtasche* gibt es in vielen Variationen und erleichtert das Mitführen und Transportieren von großen und kleinen Dingen enorm.

Satteltasche FahrradMöchten Sie mit ihrem neuen Klapprad eine längere Reise unternehmen, dann wären Gepäckträgertaschen* genau das Richtige.radtasche Rahmentasche

Soll es aber nur ein kurzer Ausflug sein bzw. möchten Sie nach der Arbeit einfach nur ein paar Kilometer fahren, dann empfehlen wir eine Satteltasche* oder eine Rahmentasche*.

Darin können kleine Gegenstände wie Schlüssel, Handy, BrieftascheRahmentasche Handyhalterung oder eine Trinkflasche mitgenommen werden, ohne das sie in der Hosentasche stören würden.

Rahmentaschen gibt es im übrigen auch mit eingebauten und durchsichtigen Handyhalterungen*, so dass zum Beispiel das Smartphone als Navigationsgerät funggieren kann und es nicht permanent in der Hand gehalten werden muss.

Hier mehr Informationen über Fahrradtaschen*

Lenkergriffe für schmerzloses Fahren

Fahrrad LenkergriffÄhnlich wie bei dem Thema „Fahrradsattel“, sind auch die Griffe am Lenker ein wesentlicher Bestandteil des komfortablen Fahrens. Auch hier versuchen die Hersteller häufig ein paar Euro einzusparen. Noppen, zu harter oder zu dünner Gummi sind die häufigsten Ursachen für unbequemes Fahren. Was nützt es mit dem Hintern weich und komfortabel zu sitzen, wenn bereits nach wenigen Minuten die Hände anfangen zu schmerzen und vielleicht im Urlaub noch viele Kilometer und Erkundungstage vor einem liegen. Sollte das bei Ihnen der Fall sein, sollten Sie auch hier schleunigst handeln. Lenkergriffe* sind ähnlich wie die Faltpedale, kostengünstig austauschbar.

Hier mehr Informationen über Lenkergriffe*

Hörner für wechselnde Körperhaltungen

Fahrrad HörnerNicht nur optisch eine Aufwertung des eigenen Rades, nein, Lenkerzusatzgriffe, im deutschen Volksmund auch Hörner* genannt, haben auch eine wichtige Zusatzfunktion und sind deshalb ein wichtiges Zubehoer. Wer stetig länger Rad fährt, kennt dies nämlich. Permanent in der selben Körperhaltung zu sitzen strengt irgendwann an und führt zu Verspannungen und Rückenschmerzen. Lenkerzusatzgriffe können dieses Problem zwar nicht komplett beseitigen, können es aber stark verzögern und abmildern. Durch das Anfassen der seitlichen Hörner verändern Sie Ihre Arm – und gleichzeitig die Körperhaltung. Dadurch wird die Nacken – und Rückenmuskulatur viel besser entlastet. Hörner gibt es gleich integriert am Lenkergriff oder einzeln.

Hier mehr Informationen über Lenkerzusatzgriffe*

Beleuchtung ist das A und OLichtanlage batteriebetrieben Fahrradbeleuchtung

Bei großen Klapprädern und E-Bike Falträdern immer mit dabei, wird die Beleuchtung aber sehr häufig bei 20 Zoll – und bei Mountainbikefalträdern weggelassen. Dabei ist diese doch aber so immens wichtig. Ohne Licht darf in Deutschland nicht am öffentlichen Straßenverkehr teilgenommen werden. Sollten Sie sich also ein Klapprad ohne Lichtanlage* zulegen, muss diese unbedingt noch angebaut werden. Fahrrad DynamoHier hat man die Möglichkeit zwischen batteriebetriebenen Anstecklicht, wobei man da stets auf volle Batterien achten muss, nicht das sonst im Dunkelnen oder vor Abfahrt Sie ohne Licht dastehen, oder auf eine fest, angeschraubte Lichtanlage.

Hier mehr Informationen über Lichtanlagen*

Sollte man sich für die zweite Variante entscheiden, muss aber berücksichtigt werden, dass zusätzlich noch ein Dynamo verbaut werden muss. Entweder ein gewöhnlicher Dynamo* am Nabendynamo FahrradRahmen, der mit seinem Rädchen an das Rad gedrückt wird, bei Nässe aber manchmal nicht richtig läuft, oder einen vorteilhafteren bereits im Vorderrad integrierten Nabendynamo*.

Hier mehr Informationen über Dynamos*

Hier mehr Informationen über Nabendynamos*

Sollten Sie bereits über eine gute Lichtanlage verfügen oder gerade dabei sein eine anzubringen, dann schauen Sie doch bitte gleich noch ob auch eine Klingel / Glocke* vorhanden ist, Glocke Fahrradklingeldessen Besitz ist nämlich laut STVO auch vorgeschrieben. Falls nicht, dann bitte auch hier schnellstens dieses Zubehoer nachkaufen.

Hier mehr Informationen über Fahrradglocken*