Brompton Faltrad

Das Unternehmen Brompton Bicycle Limited wurde in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts von Andrew Ritchie im Westen von London gegründet. Die Firma produziert Falträder von lediglich einem ganz bestimmten Typ. Dieser wird aber in verschiedenen Versionen hergestellt. Jede Variante steht für eine exzellente Kompakt- und Robustheit und beinhaltet einen dreistufigen Faltvorgang. Brompton ist mittlerweile einer der bekanntesten und größten Hersteller von Falträdern und ist auch über die Landesgrenzen von Großbritannien hinaus sehr anerkannt. Die Firma bewirbt ihre Bikes für den Stadteinsatz, da sie zum Beispiel im gefalteten Zustand super in öffentlichen Verkehrsmitteln transportiert werden oder in Restaurants und Bars gestellt werden können. Für diese Innovation wurde Brompton bereits mit sehr vielen Preisen ausgezeichnet.

Bromptons Geschichte

Der ehemalige Maschinenbauer und Programmierer Andrew Ritchie, wurde in den 1970ern von seinem Vater mit einer Person bekannt gemacht, welche auf der Suche nach frischen Geld für den britischen Faltradhersteller Bickerton war. Ritchie konnte aber dessen Konzept und mangelnder Konstruktion nichts abgewinnen. Nun hatte er aber selber Blut geleckt und sammelte von seinen Freunden und Bekannten 100 Pfund. Mit diesem Geld baute er schließlich einen Faltradprototypen. Weitere Prototypen entwickelte er in seinem Schlafzimmer. Schließlich ging er im Jahre 1979 mit seinem Werk zum Patentamt.

In Folge dessen ging Ritchie zu einigen bereits bekannten Fahrradherstellern und versuchte Lizenzen zu verkaufen, diese lehnten aber komplett ab. Daraufhin suchte er in seinem Umfeld und fand 30 Abnehmer, die alle im Voraus bezahlten. Mit diesem neuen Kapital entwickelter er eine erste Serie welche aus 50 Falträdern bestand. Diese konnte er alle in weniger als 2 Jahren verkaufen.

Anfang der 80er Jahre des 20. Jahrhunderts beteiligten sich schließlich Anteilseigner mit 8000 Pfund. Daraufhin konnte Andrew einen Schweißer einstellen, mit dem er zusammen über 500 Räder in 24 Monaten herstellte. In Folge dessen gab es wieder neues Kapital in Form einer Bürgerschaft von knapp 40.000 Pfund und Aktien mit 50.000 Pfund. Bis zum Jahre 2005 wurden schließlich unter den Namen Brompton fast 100.000 faltbare Fahrräder hergestellt. 8 Jahre später lieferte die Firma bereits in über 45 verschiedene Länder aus.

Forschung und Entwicklung

Der Name Brompton steht für Innovation uns Einzigartigkeit. Deshalb hat sich auch das Unternehmen dazu entschlossen, keine standardisierten Anbauteile zu verwenden. Fast 80% der benötigen Komponenten werden speziell für Brompton am Computer entworfen und hergestellt. Es wird sehr viel Arbeit, Schweiß und Geld in die Designs, Forschung und Weiterentwicklung gesteckt, damit auch in Zukunft der Name Brompton für Erfolg steht.

Viele Faltradhersteller wählen ja bekanntermaßen einen leichten Weg, wenn es darum geht neue Dinge zu entwickeln und diese zu verkaufen. Brompton hingegen wählt partout den schwierigeren Weg. Dieser gestaltet sich häufig sehr problematisch, hat aber bereits sehr oft zu einzigartigen „Inhouse-Entwicklungen“ geführt. Auch deshalb wurde die Firma mit vielen Preisen ausgezeichnet.

Selbst die Tests werden von Bromptonmitarbeiter selbst durchgeführt. Da auch viele spezielle Komponenten und Verfahren verwendet werden, wurden sogar für diese eigens Pressen, Formen, Lötgeräte und Maschinen für die Montage selbst im Werk hergestellt.

Warum sollte ich ein Bromptonfaltrad kaufen?

  1. Es lässt Sie ihre Stadt ganz neu entdecken. Man kann hinfahren wo man möchte. Durch die extreme Flexibilität des Brompton Faltrades, ist ein Erkunden der Stadt, sowohl bei Tag als auch bei Nacht, noch viel intensiver als vorher. Sie sind nicht länger durch andere Verkehrsmittel eingeschränkt und können ihre Umgebung neu entdecken. Und wenn Sie ihre Stadt bereits auswendig kennen, dann können sie das Brompton einfach ins Auto oder in den Zug mitnehmen und können andere Orte erkunden.
  2. Es lässt sich ganz einfach falten. Mit nur wenigen Handgriffen und in kürzester Zeit können sie ihr Faltrad auf ein Minimum ( 27 cm x 58,5 cm x 56,5 cm) zusammenfalten. Durch diese geringe Größe kann es kostenlos in Bus, Bahn oder Zug mitgenommen werden. Zusätzlich kann es auch prima in der eigenen Wohnung verstaut werden. So ist ein Diebstahl im Keller ausgeschlossen. Dadurch das auch die schmutzigsten Teile wie Zahnräder und Kette nach innen gefaltet werden, müssen Sie auch beim Tragen keine Angst vor Verschmutzung haben.
  3. Auszahlung der Investition nach kürzester Zeit. Durch das Faltrad lässt sich jeden Tag kostbare Zeit und Geld sparen. Man kann sich wunderbar durch den städtischen Berufsverkehr schlängeln oder das Brompton auf Teilstrecken einsetzen. Man kann also praktisch von A nach B kommen und gleichzeitig seinen Körper wieder in Schwung bringen. Selbst für Langzeittouren ist ein Bromptonfaltrad super geeignet.
  4. Ihre Sicherheit ist garantiert. Da Brompton einen immens hohen Wert auf Qualität legt, wird auch bisher jedes einzelne Rad in London hergestellt und überprüft. Durch den kurzen Radstand, die kleineren Räder und die bessere Wendigkeit, kann man viel besser auf veränderte Verkehrsbedingungen, wie zum Beispiel unachtsame Menschen, abbiegende Autos oder freilaufende Tiere, reagieren. Desweiteren hat man durch die hohe und aufrechte Sitzposition einen wunderbaren Überblick über alle Geschehnisse um einen herum. Und ist es einmal dunkel haben Sie die Wahl zwischen einem Nabendynamo oder batteriebetriebenen Licht.
  5. Diebe bleiben chancenlos. Kaum etwas ist nerviger und ärgerlicher als wenn das eigene Fahrrad gestohlen würde. Dabei ist die Aufklärungsquote extrem niedrig. Mit einem Brompton wird Ihnen das nie passieren, denn es kann ja bequem mit ins Büro, die Schule, die Kneipe oder mit ins Wohnzimmer genommen werden. Damit kann sogar auf ein Außenanschließen verzichtet werden.

Was kostet denn ein Brompton Faltrad?

Jeder kennt diese Sprüche: „Qualität hat ihren Preis“ und „Wer billig kauft, kauft zweimal!“ Ersteres trifft wohl voll ganz auf die Firma Brompton zu. Diese will sich nämlich total von den anderen Faltradherstellern unterscheiden und setzt daher nur Qualitätsmaterialien ein. Somit zählt dieser Hersteller zu den Ferraris unter den faltbaren Bikes. Das Gesamtkonzept ist sehr durchdacht. Eine permanente Weiterentwicklung und Optimierung des Rahmens, der Gangschaltung, des Fahrverhaltens oder der faltbaren mechanischen Teile spricht für eine hohe Zuverlässigkeit der Bromptonfalträder. Diese Qualität und hohe Zuverlässigkeit hat natürlich ihren Preis. Mit 1000€ und weit darüber ist Brompton im hohen Preissegment angesiedelt. Wer bereit ist dies zu bezahlen, bekommt ein Produkt fürs Leben.